Das Prinzip Octopus

Der Ausdruck Octopus, unter dem eine Krake auch im allgemeinen Sprachgebrauch bekannt ist, kommt aus dem Griechischen.

Der Octopus besitzt acht Arme, die mit Saugnäpfen versehen sind.
Er besitzt kein Innenskelett und wird als Weichtier bezeichnet. Daher ist der Octopus extrem beweglich und flexibel und kann selbst durch engste Spalten und Löcher schlüpfen.

Der Farbwechsel und die damit verbundene Anpassungsfähigkeit an die Umgebung des Octopus beruht auf einer dreischichtigen Verteilung von Chromatophoren in der Haut, die ebenfalls mit vielen Nerven verbunden sind.

Das Gehirn des Octopus ist sehr leistungsfähig; so bewältigen sie viele Irrgarten-Probleme äußerst effizient.

Besondere Medienbekanntheit erreichte der Octopus Paul der während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 als Orakel-Tier den Ausgang aller getippten Fußballspiele korrekt „voraussagte“.

Unser Octopus heißt „CyberEnterprise®“ und bedient sich desselben Prinzips.

Dieses so in unserer Architektur angewandte Prinzip Octopus führt auch bei unseren Softwarelösungen zu einer extremen Flexibilität.

Unsere innovative und ganzheitliche Unternehmenssoftware kann sehr schnell sich ändernden Anforderungen angepasst werden. Auch völlig neue Geschäftsfelder oder Geschäftsmodelle können in bestehende Softwarelösungen nahtlos integriert werden. Dieses ermöglichen unsere Intelligenten Apps.