Kontakte heben

Extended CRM mit der Juno App

Software für mobile Mitarbeiter mit wechselnden Arbeitsplätzen

In 96 Prozent aller deutschen Unternehmen wurden in Jahr 2019 Computer eingesetzt (Quelle: Statista GmbH). Diese Computer sind aber nicht mehr nur klassische Netzwerk-Clients in Gestalt des Windows-PC am LAN-Kabel, sondern mit steigender Tendenz mobil nutzbare Endgeräte.

Und hierfür gibt es gute Gründe, bieten Notebooks, Tablets und Smartphones doch einen geräte-, service- und standortunabhängigen Fernzugriff in einer zunehmend virtualisierten Umgebung.

Die mit diesen innovativen Systemen verbundenen Techniktrends heißen Bring-your-own-Device (ByoD), Mobility, Cloud Computing, Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) sowie Server- und Desktop-Virtualisierung.

Die hohe Diversifizierung bei den Endgeräten und neue Übertragungswege von Daten führen in den Unternehmen zu den Fragestellungen, wer welche Daten und Anwendungen wann, wo, wie und wofür verwenden darf.

Juno ist unser Beitrag, unterschiedliche mobile Strategien zu unterstützen und einen 360 Grad-Blick auf alle Beziehungen zu ermöglichen, die für den Unternehmenserfolg relevant sind.

Vorteile auf einen Blick

Flexibilität
Durch unterschiedliche Betreiber- und Finanzierungsmodelle skalierbare Lösungen unter Berücksichtigung der Anforderungen an die IT-Sicherheit, die Ressourcen und Budgetgrenzen darstellbar.

Effizienzsteigerung
Sämtliche Daten werden sofort online zur Verfügung gestellt und sind damit unabhängig von Ort und Zeit nutzbar

Mitarbeiterzufriedenheit
Die Umsetzung von ByoD-Strategien entsprechen der Erwartungshaltung junger Menschen an einen modernen Arbeitgeber und erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit

Schnelligkeit
Durch die Geschäftsprozess-Integration schneller  Informationsaustausch mit dem back-office

Vertriebsinstrument
Umfassendes Werkzeug zur Verwaltung von Mails, Terminen, Kontakten und Ressourcen.

Bedienbarkeit
Juno verfügt über eine einfach bedienbare Anwendungsoberfläche

Einfachheit
Geringer Aufwand für Installation und Betrieb

Integrität
Über diverse Schnittstellenformate Datenaustausch mit vor- oder nachgelagerten Systemen einfach möglich

Erweiterbarkeit
Durch Entwicklung auf Basis des CyberEnterprise business OS funktional erweiterbar

Nutzen Sie Ihre Werkzeuge,
wo und wie Sie wollen.

Unabhängig vom Endgerät oder Betriebssystem können Sie Ihre Anwendung von überall aus nutzen. Alles, was Sie benötigen, sind ein gängiger Browser und eine Netzwerkverbindung.

Telekommunikationsunternehmen

Messmittelverwaltung des technischen Außendienstes

IntraTrack ist die Kurzform von Intranet Tracking, also Intranet-Verfolgung. Es geht darum, alle Prüf-/ Messmittel des technischen Außendiensts der Deutschen Telekom im/über das Intranet der Deutschen Telekom zu verwalten. So war es auch schon seit 2003.

Wie bei jeder Anwendung wachsen mit der Zeit die Anforderungen seitens der Benutzer (insbesondere in puncto Ergonomie), die Randbedingungen ändern sich aufgrund organisatorischer Veränderungen – und alles soll immer sehr plötzlich umgesetzt werden.

Dann kam IntraTrack² von ClassiX!

Der Terminplan war stramm: Das neue, objekt orientierte Datenmodell wurde bereits am 16. Dezember installiert und am 21. Dezember 2016 abgenommen.

Seit März 2017 lief in IntraTrack² im Echtbetrieb bereits die Bedarfsabfrage, kurze Zeit später dann auch die Auslieferung von Neugeräten. Ab dem 3. November war IntraTrack² vollumfänglich am Netz.

Der vereinbarte Fertigtermin für IntraTrack² wurde gehalten, nach der Abnahme zum 1. Dezember 2017 war der Regelbetrieb gegeben.

Kernstück bildet dabei das Lifecyclemanagement mit der Prüfmittelüberwachung (Kalibrierung/Wartung) sowie Service im Störungsfall und Ersatzteil- und Zubehörbestellungen. Dazu gehören auch die permanente Inventur und am Ende die Verschrottung.

IntraTrack² und IntraTrackplietsch – die Smart Device Version für den Techniker vor Ort – werden laufend ergonomisch optimiert und ausgebaut. Die Versorgung des technischen Außendiensts mit Prüf-/Messmitteln ist 100%ig gewährleistet.

Mit ClassiX haben wir einen Partner gewonnen, der kompetent unsere Anforderungen in einer agilen Vorgehensweise – auch weiterhin – schnell erfüllt.“

Horst Sitz, Projektleiter Deutsche Telekom AG, Oktober 2019

Schiffsbauunternehmen

GESTIN-77
Inventurvereinfachung und Inventurerleichterung mit Software für Stichprobeninventur

Standard

Automobilzulieferer

GESTIN-77
Inventurvereinfachung und Inventurerleichterung mit Software für Stichprobeninventur

Kundenindividuelle Anpassungen zur Erweiterung der Informationen des Teilestamms aus verschiedenen Quellen.

„Bereits seit den 80er Jahren wenden wir die Stichprobeninventur im Unternehmen an. 2014 haben wir die Inventur erstmals mit der neuen Software GESTIN-77 von ClassiX durchgeführt. Die neuen Features konnten wir nach kurzer Eingewöhnung einfach und effizient nutzen. Darüber hinaus bietet die Support-Abteilung von ClassiX einen tollen Service, der uns stets in allen Fragen schnell und unkompliziert unterstützt hat. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken. Es war richtig, dass wir uns für ClassiX entschieden haben.“

Uwe Krause

Apothekergenossenschaft

GESTIN-77
Inventurvereinfachung und Inventurerleichterung mit Software für Stichprobeninventur

Vollautomatische Integration in die Inventurprozesse des Host Systems.